Info

TV-Statement von Bundesrätin Widmer-Schlumpf zur Abstimmung über die Einführung von elektronisch gespeicherten biometrischen Daten.

Allocution télévisée de la conseillère fédérale Calmy-Rey

Discorso per la TV della consigliera federale Doris Leuthard

Search Box Icon
Sign Box Icon
Auch Ihre Stimme zählt!
Unterschreiben Sie!
Facebook Box Icon
Treten Sie der Gruppe
"Ja zur Reisefreiheit!"
auf Facebook bei.
Reisefreiheit

Weiterhin sichere Pässe und Reisefreiheit!

1. Oktober 2009. Endlich: Die bundesgerichtlichen Würfel sind gefallen

Wie erwartet gibt es zur Volksabstimmung über den biometrischen Pass keine Nachzählung. Dies hat das Bundesgericht heute entschieden. Das Komitee "Ja zur Reisefreiheit" kann nun endlich seine erfolgreiche Kampagne definitiv abschliessen und wird per Ende Jahr diese Website schliessen. WIr bedanken uns nochmals bei allen Unterstützern und Mitstreitern!

17. Mai 2009. Das überparteiliche Komitee «Ja zur Reisefreiheit!» nimmt das Ja zu den biometrischen Pässen mit Befriedigung und Erleichterung zur Kenntnis.

Nun kann in der Schweiz, wie in über 90 Staaten, die neue sichere Passgeneration eingeführt werden. Das ermöglicht uns auch künftig uneingeschränkte Reisefreiheit, fördert die Zusammenarbeit mit den Schen-gen-Staaten und stärkt den Wirtschafts- und Tourismusstandort Schweiz.

Das Komitee freut sich, dass seine Argumente bei den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern angekommen sind und interpretiert das «Ja» auch als Vertrauensbeweis an die Adresse von Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf und ihr Departement.

Das «Ja» zur Einführung der biometrischen Pässe ist ein logischer und vernünftiger Ent-scheid: Pässe mit biometrischen Daten werden weltweit eingeführt, ein Alleingang der Schweiz hätte keinen Sinn gemacht. Wer reisen will, braucht einen Pass, der von anderen Ländern anerkannt wird. Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger haben diese Notwendigkeit erkannt und deshalb «Ja» gesagt.

Das Komitee dankt allen direkt involvierten Verbänden, den vielen Helferinnen und Helfern aus er Reise- und Tourismusbranche sowie allen Parteien und weiteren Organisationen, welche sich für ein «Ja» eingesetzt haben.

Weitere Informationen und detailierte Abstimmungsresultate finden Sie hier.

© 2016 reisefreiheit.ch - Kontakt - Impressum